Dr. Jens Dehrmann

tl_files/ikp_assets/images/dr. jens dehrmann.jpg

  • lebt in Köln und Hannover,
  • hat nach einer Kaufmannsausbildung und einem FH Studium (FH Düsseldorf/Soziale Arbeit) viele Jahre in Wirtschaftunternehmen sowie in sozialen Einrichtungen praktisch gearbeitet,
  • und nach einem Supervisionsstudium an der GH Kassel (1990) an der Universität Hannover (1996) promoviert.  
  • hat in Führungsposition von Produktionsbetrieben sowie Dienstleistungsunternehmen gearbeitet
  • und ist seit inzwischen 20 Jahren als Berater, Dozent und Coach in den Arbeitsfeldern von Politik, Gesellschaft und Unternehmen sowie als Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten tätig.

Dr. Jens Dehrmann ist systemisch ausgebildeter Supervisor (Dipl. Supervision, Universität Kassel) und hat darüber hinaus umfangreiche Zusatztrainings im Bereich der systemisch-orientierten Beratung für komplexe Veränderungsprozesse absolviert. Da er selbst viele Jahre als Angestellter in Führungspositionen und als Personalchef gearbeitet hat, kennt er die Anliegen der Arbeitgeber aber auch die Sorgen und Nöte von Arbeitnehmern in Veränderungsprozessen.

Seine ganzheitlichen Ansätze, Theorien und Praxiserfahrungen wurden durch eine Lehrerausbildung in TCM/QiGong an der Universität Oldenburg vertieft. Damit werden systemtheoretische Theorieansätze und operative Prozesssteuerung in Organisationen nach westlichem Vorbild mit ganzheitlichen, fernöstlichen Anschauungen der Ganzheit von Körper und Geist verbunden. Diese Verbindung ermöglicht einen erweiterten Blick auf Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten, die sich derzeit auf den Feldern der "Erschöpfungsprophylaxe" und der "Wertesystemveränderung" von Organisationen ergeben werden. In diesem Zusammenhang lehrt er Grundlagen der Ethik sowie Führungsethik und berät Führungskräfte bei der Steuerung der Komplexität ihrer Unternehmen.

Die Frage, was Gute Führung  auszeichnet, bewegt Jens Dehrmann seit vielen Jahren. Der Erfolg seiner bisherigen Arbeit in der Führungsakademie Hannover (2005 - 2013) und im Institut für Kompetenz-und Potentialentwicklung IKP Köln (www.i-k-p.net) weist darauf hin, dass mit ihm immer wieder zukunftsweisende Lösungen für Herausforderungen der Zeit gefunden werden. Die Erfahrungen in Verbindung mit Forschung, Theorie und Praxis werden in seinem Institut Führung+Gesundheit weiter entwickelt.